Home / FAQ / Woran erkenne ich schlechtes Friteusenfett?

Woran erkenne ich schlechtes Friteusenfett?

Zwei Hinweise darauf, dass das Fett in der Friteuse nicht mehr gut ist und gewechslet werden muss, sind der Geruch und die Farbe. Wenn Sie einen Atemzug aus der Friteuse nehmen und es scheint fischig, modrig oder von anderen unangenehmen Gerüchen überdeckt zu sein, dann ist das bereits ein Zeichen. Allerdings kann es auch daran liegen, dass intensiv riechende gewürzte Speisen frittiert wurden. Ein Beispiel sind hierbei die Zwiebeln: Sie geben ihren Geruch an das Fett und Öl weiter. Das gilt auch für den Geschmack.
Damit nimmt das Fett den Geruch und Geschmack der Zwiebel auf und überträgt ihn auf die nächsten Speisen, die frittiert werden – kein schöner Gedanke. Das gilt aber auch, wenn das Fett zu oft verwendet wurde.

Das könnte Sie auch interessieren...

Wieviel Watt sollte ein Fritteuse haben?

Bei der Suche nach der richtigen Watt Anzahl gilt zunächst folgende Regel: Je mehr Watt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.